Sonntag, 29. April 2007

Softwarewünsche

Darius 23.33 Uhr Filed under: Alles und nichtsMy WebLab

Wenn ich ein drei Wünsche zu künftigen Software-Produkten frei hätte:

  • Joomla 1.5 bitte in Kürze fertig stellen. Ich habe da mehrere Websites, die ich nicht für die alte Version entwickeln will.
  • InDesign CS3 bitte zu einem günstigen Upgrade-Preis. Mein InDesign 2.0 lässt auf Dauer doch einige Wünsche offen, aber hunderte Euro nur für das Upgrade ausgeben?
  • Kaspersky Internet Security 7.0 bitte mit reibungsloser Installation und dann zu einem günstigen Preis für mehrere Lizenzen. Die Betaversion habe ich gerade installiert, und sie macht schon einen guten Eindruck. Leider gilt die kostenlose Lizenz nur für 60 Tage. Aber das ist ja auch schonmal was.
Samstag, 28. April 2007

Ist nach Bonn jetzt Hamburg dran?

Darius 17.20 Uhr Filed under: Alles gesagtGeheimnisse dieser Welt

…mit dem Umzug nach Berlin?
Hamburg

Freitag, 27. April 2007

Kommentarspammer drehen durch

Darius 11.04 Uhr Filed under: My WebLab

Seit dem 17. März hat die Zahl der Kommentarspam-Versuche auf diesem Weblog so massiv zugenommen, dass allein im vergangenen Monat ungefähr so viele Spamkommentare übermittelt wurden, wie in der gesamten Laufzeit meines Weblogs bis dahin (nämlich jeweils rund 3000).
Immerhin zeigen diese massiven Versuche, dass das Akismet-Plugin derzeit über 99,7% des Spams direkt wieder aussortiert. (Mit anderen Worten: Von den letzten 350 Spamkommentaren wurde ein einziger nicht erkannt.)
Ich werde jetzt mal nach und nach ergänzende Maßnahmen ausprobieren…

Update:
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. – Es handelt sich offenbar derzeit um einen bestimmten Spammer, der etwa alle zwei Minuten versucht, hier etwas abzusetzen. Er wird jetzt aber blockiert. Dazu könnte man z.B. den immer gleichen User Agent einfach über die .htaccess-Datei oder die Apache-Konfiguraton aussperren.
Ich habe aber vorgezogen, das Plugin Bad Behavior 2 (BB2) zu installieren. Nach ein paar Minuten »Verbose HTTP request logging« konnte ich in der Datenbank (via phpMyAdmin, denn leider ist dazu keine Funktion in das Plugin integriert) klar erkennen, welche Zugriffe den Spam übermitteln. Weil BB2 diese Zugriffe aber noch nicht blockiert, habe ich den User-Agent »von Hand« der Blacklist von BB2 hinzugefügt. Nachdem jetzt diese Zugriffe in der Datenbank mit einem Spamcode in der letzten Tabellenzelle gekennzeichnet auftauchen, kann die Datensammlung »Verbose HTTP request logging« wieder ausgeschaltet werden. BB2 zählt jetzt nur noch mit, wie viele Versuche abgeblockt wurden. (Ich hätte natürlich auch die normalen Apache-Logs auswerten können usw., aber mir war eine WordPress-integrierte Lösung angenehmer. So kann ich von der WordPress-Administration aus mal eben nachsehen, wie viel geblockt wird.)
Leider hilft diese Maßnahme ja nichts mehr, wenn die Kampagne mit einem anderen User Agent fortgesetzt wird, womöglich mit einem wichtigeren. Aber fürs erste ist jetzt mal Ruhe.

Anmerkung (20.41 Uhr):
Das war wohl vorerst wirklich die richtige Maßnahme. Seit 9 Stunden ist kein einziger Spam-Versuch mehr bis zum Akismet gekommen. 37 Versuche wurden schon von BB2 unterbunden.

Unidirektionale Homosexualität?

Darius 0.03 Uhr Filed under: Geheimnisse dieser WeltMedienschelte

Dass Frauen an anderen Enden der Welt auch noch andere Lösungen zur Eheschließung ohne Mann finden, haben wir ja kürzlich schon festgestellt. Nur dass mich da niemand missversteht: Ich will das in keiner Weise lächerlich machen oder angreifen.
Nun berichtet n-tv.de von einer ungewöhnlichen Heirat in Nigeria.

Eine nigerianische Lesbe ist nach ihrer Hochzeit mit vier Frauen auf der Flucht vor den Behörden. Die 45-Jährige habe ihren Bräuten […] vor 2000 Gästen das Jawort gegeben und zwei Tage lang ausgiebig gefeiert […]. Nachbarn hätten die Frau jedoch bei den Behörden verraten.

Homosexualität (offenbar im Unterschied zu Polygamie) sei in Nigeria nämlich verboten. Erstaunlich finde ich, dass laut n-tv anscheinend nur eine von den fünf Bräuten lesbisch ist. Das erklärt zumindest auch, warum auch nur von dieser einen berichtet wird, dass sie sich auf der Flucht befinde…

Dienstag, 24. April 2007

Spa verabschiedet sich von der autogerechten Stadt

Darius 10.10 Uhr Filed under: Natur und so

Nach den überaus guten Erfahrungen im niederländischen Drachten (Friesland) haben sich als erste Stadt in der Euregio Maas-Rhein am Sonntag auch die Menschen in Spa per Abstimmung für eine radikale Änderung des Straßenverkehrs ausgesprochen. Nach dem Konzept »Shared Space« oder der »schilderlosen Stadt« sollen Schilder und Ampeln abgeschafft und die klare Trennung von Fahrbahnen und Gehwegen aufgehoben werden.
[weiter]

Mittwoch, 18. April 2007

Salomonische Lösung

Darius 0.19 Uhr Filed under: Segnungen des Kapitalismus

Manchmal mache ich so unsinnige Dinge, wie irgendwelche Großkonzerne auf Fehler in ihrem Onlineshop hinzuweisen:

Ihr Name: Darius Dunker
Bemerkungen: Bei dem Artikel mit der ASIN B000O17CSS scheint Durcheinander bzgl. Windows und Macintosh zu bestehen. Der Produkttitel »InDesign CS3 v5 WIN UPG IE DVD« bezieht sich offenbar auf die Windows-Version, angegeben ist aber, es sei für die »Plattform: Macintosh«.
Bei Artikel B000O17CSI handelt es sich um das Gegenstück. Es nennt sich »InDesign CS3 v5 MAC UPG IE DVD«, aber ist angeblich für Windows. Offensichtlich wurden beide Produkte verwechselt, nun ist aber unklar, was man unter welcher ASIN bestellt…

Tatsächlich antwortete Amazon schon bald darauf:

Wir freuen uns über aufmerksame Kunden! Ich habe den von Ihnen entdeckten Fehler an die Katalogabteilung weitergeleitet. Wir sind natürlich an einer fehlerfreien Website interessiert.
Sie können im Übrigen auch direkt auf unserer Website auf mögliche Fehler hinweisen: Am Ende der Produktseite eines jeden Artikels in den Shops Bücher, CDs, DVDs sowie Videos finden Sie unten auf der Seite unter »Kommentar« die Links »Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren oder Feedback zu den Produktabbildungen geben?«. Auf den folgenden Seiten können Sie Ihre Korrekturhinweise eingeben.

Die letzte Information hatte ich – gleichfalls im Übrigen – schon online gelesen. Doch zwar handelte es sich hier um DVDs, aber nicht um solche, die bei Amazon unter DVD geführt werden. Und der Software-Shop enthält ebenjenen Link nicht. Darum, werte Amazonen, habe ich euer allgemeines Kontaktformular benutzt.
Tagelang hat sich bei Amazon dann aber nichts getan. Nun sah ich nochmal nach, und welche schicke Lösung hat Amazon gefunden: Artikel B000O17CSI ist jetzt »InDesign CS3 v5 WIN UPG DVD (english)« aber tatsächlich für die »Plattform: Windows 98 / Me / 2000 / XP« und Artikel B000O17CSS ist »InDesign CS3 v5 MAC UPG DVD (english)« für die »Plattform: Macintosh«. Warum die Produkte dabei englisch wurden, weiß wohl nur Amazon, aber es spielt ohnehin keine Rolle, denn offenbar gleich mit der Korrektur heißt es nun für beide Versionen:

Verfügbarkeit: Führen wir nicht oder nicht mehr – jetzt gebraucht vorbestellen.

Was für ein toller Vorschlag für ein Produkt, das noch nicht einmal erschienen ist!

Montag, 16. April 2007

Rechtzeitig die Reißleine ziehen

Darius 22.11 Uhr Filed under: Alles gesagt

Kurz nachgetragen: Jürgen Hanefeld vom NDR kommentierte für die Tagesschau den Fall Oettinger und forderte des Ministerpräsidenten Rücktritt:

Wes Geistes Kind Oettinger auch immer sein mag, eines ist klar: In punkto Uneinsichtigkeit und Unbelehrbarkeit steht er dem Subjekt seiner unerhörten Apologie in nichts nach. Das wäre bereits der zweite Grund zurückzutreten, der gewichtigere sogar. Denn einen derartigen Fehler zu begehen, ist schlimm. Ihn aber nicht zu begreifen, disqualifiziert ihn endgültig.

Den damaligen Bundestagspräsidenten Philipp Jenninger kostete das arglos gewählte und doch fatal wirkende Wort vom »Faszinosum« des Faschismus das Amt. Björn Engholm, Werner Maihofer, Jürgen Möllemann und andere haben aus ganz anderen Anlässen, die aber insgesamt weit weniger gravierend waren, die richtige Konsequenz gezogen.

Als besonders konsequent im Konsequenzen Ziehen ist mir von den Genannten Jürgen Möllemann in Erinnerung. Will Hanefeld nun auch Oettinger zum Fallschirmspringen ermuntern? Ganz schön gewagt, in der Tagesschau…

Noch nicht weggenagt

Darius 16.35 Uhr Filed under: Natur und so

Laut AN nagen Mäuse die schönen Wildnarzissen weg. Hier schnell noch ein paar Erinnerungsfotos:

Narzissen und Buschwindröschen
Narzissen und Buschwindröschen, Ostersonntag 2007

Narzissenwiese
Narzissenwiese im Perlenbachtal, 15.4.2007

Samstag, 14. April 2007

Demonstration gegen Abschiebezentrum bei Lüttich

Darius 10.04 Uhr Filed under: Segnungen des Kapitalismus

Acht Jahre nach Einrichtung des Abschiebegefängnisses in Vottem (Herstal) bei Lüttich planen zahlreiche ostbelgische Organisationen für Sonntag, den 22. April 2007, eine große Protestkundgebung unter dem Motto »Acht Jahre später – und ich finde mich noch immer nicht damit ab«. Über das generelle Unrecht hinaus, dass in Abschiebegefängnissen Menschen allein wegen ihres Aufenthalts in Europa wie Schwerverbrecher eingesperrt werden, gab es auch in den letzten Monaten eine Reihe von Berichten über Menschenrechtsverletzungen im »geschlossenen Zentrum Vottem«.

Meine Texte dazu:

Montag, 2. April 2007

Einen Schritt voraus

Darius 15.00 Uhr Filed under: Geheimnisse dieser Welt

Irgendwo gab’s mal eine Karikatur, auf der nebeneinander ein Mann und eine Frau im Bett liegen, letztere ein Buch lesend mit dem Kommentar:

»Ich lese, damit ich im Bett auch mal meinen Spaß habe!«

Laut einer Meldung von Reuters ist eine Inderin bereits einen Schritt weiter und hat gleich das Buch geheiratet, um nicht länger als Unverheiratete belästigt zu werden. Das angetraute Buch wird unter Freunden auch »die Gita« genannt.