Donnerstag, 2. September 2004

Schwarz-Weiß-Rot gegen Bankendiktatur

Darius 17.38 Uhr Filed under: Opium des Volkes

©2004 MymykryManche Sektenparteien sind ja richtig amüsant. Die »Yogischen Flieger« der zur TM-Sekte gehörenden Naturgesetzpartei sind sicher noch vielen bekannt, auch wenn diese Partei inzwischen aufgegeben wurde und TM einfach ihre eigene »Friedensregierung« gebildet hat, statt sich weiter um das real existierende politische System zu bemühen. Andere Politsekten sind auch recht skuril, präsentieren aber leider keine akrobatischen Kunststückchen, sondern nur ihre eigene Desorientierung. So hat die trotzkistische »Sozialistische Alternative« anlässlich der Kommunalwahl in ganz Aachen schwarz-weiß-rote Plakate gegen die »Diktatur der Banken und Konzerne« aufgehängt. Mich würde nicht wundern, wenn so mancher diesen Verein mit dem Kürzel »SAV« für eine neue Nazipartei hielte. Es wird ja – zu Recht – vielerorts vor der Vereinnahmung der Proteste gegen Sozialabbau durch Nazis gewarnt. Der SAV allerdings traue ich vieles zu, dass sie neuerdings auf Schwarz-Weiß-Rot setzte, aber gewiss nicht. Da gar keine Nazipartei in Aachen kandidiert, wäre indes der netteste anzunehmende Unfall, dass mancher, der Nazis wählen wollte, seine Stimme der Liste des SAV-Bündnisses gibt.