Donnerstag, 18. März 2010

Schön synchron

Darius 15.56 Uhr Filed under: My WebLab

Wunderbar. Hat man erstmal die richtigen Hilfsmittel gefunden, um alles miteinander zu verbinden, dann lässt sich mein neues Linux-Smartphone tatsächlich via SyncML mit O2 synchronisieren, und von dort z.B. mit Mozilla Sunbird.

Auf das N900 kommt Syncevolution, um SyncML nachzurüsten, Sunbird erhält das Funambol-Addon, dann jeweils mit O2 verbinden, fertig.

So geht es Schritt für Schritt: Im N900 die Softwarequelle »extras-devel« freigeben, wie unter http://wiki.maemo.org/Extras-devel beschrieben (ganz unten auf der Seite). Danach lässt sich das Paket Syncevolution über den Programmmanager des N900 installieren. Dort die Daten von O2 (oder einem anderen Dienst mit SyncML-Schnittstelle) eingeben:

Sync URL: http://syncml.02online.de/syncml.osp
Web URL: https://email.o2online.de
Username: O2
Passwort: O2
Contacts database: kontakte
Calendar database: kalender
Tasks database: aufgaben
Notes database: notizen

So ähnlich sind die Daten dann auch im Funambol-Plugin für Sunbird einzugeben. Dort ist als Username allerdings die Handynummer und als Passwort das Passwort anzugeben, das man für o2online.de benutzt.

Im ersten Moment habe ich mich gewundert, warum denn das Plugin nur die Synchronisation von Terminen und Aufgaben anbietet, während die Kontakte ausgegraut bleiben. Aber logisch: Sunbird ist ja nur ein Kalender, keine Adressverwaltung. Ich werde es nochmal mit Thunderbird plus Lightning versuchen, bin aber äußerst optimistisch, denn mit den Terminen hat es prima geklappt.

(Natürlich gilt hier wie überall angegeben: Keine Gewähr, keine Haftung für irrtümliche Löschungen usw.)

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment