Mittwoch, 13. April 2005

Geizig

Darius 17.22 Uhr Filed under: Alles und nichts

Gestern in meiner Mailbox:

Sehr geehrter Herr M.,
ich möchte Sie bitten, mir ihre Kontonummer und so an diese Adresse hier zu schicken. Mein eigener Computer ist derzeit kaputt. Ich überweise dann so schnell, wie möglich. Danke.
Karsten N.

Ich bin ja ein freundlicher Mensch, also antwortete ich:

Sehr geehrter Herr N.,
leider bin ich zwar Inhaber der E-Mail-Adresse, an die Sie geschrieben haben, aber ich bin nicht Herr M. Ich wäre allerdings bereit, Ihnen ein wenig entgegenzukommen. Ich habe zwar nichts mit Ihrer Auktion zu tun, aber wäre u.U. bereit, mir den Betrag (welchen eigentlich?) trotzdem überweisen zu lassen. Allerdings wünsche ich dann auch keine lästigen Rückforderungen u.dgl. Können wir uns so einig werden?
Mit freundlichen Grüßen

Leider weiß Herr N. mein entgegenkommendes Angebot nicht zu schätzen:

Sehr geehrter Herr ???,
es tut mir Leid, ich habe leider an die falsche Adresse gemailt.
Doch da ich von ihnen kein Colt M16 A1 bekomme, kann ich ihnen leider auch kein Geld schicken. Entschuldigung.
mfG N.

So ein Spaßverderber! Da fragt man sich doch, warum man freundlich zu so jemandem ist. Aber klar, wer sich beschissene Knarren im Web ersteigert, muss ja einen an der Waffel haben.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment