Dienstag, 25. Januar 2005

Giftige Wörter

Darius 13.59 Uhr Filed under: Segnungen des Kapitalismus

Vor mir liegt so ein verdammt gesund aussehender Corny Müsliriegel, »Sorte Milch« und »mit wertvollem Calcium & leckerer Milchcreme«. Nun wissen wir längst, dass sportlich-gesundes Design der Verpackung eine Sache ist, und was man darinnen findet eine andere. In dieser finden sich außer aufgepopptem Getreide u.a.

Glucose-Fructose-Sirup, Glukosesirup, Oligofructose, Polydextrose, Zucker, Dextrose, Milchzucker, gezuckerte, kondensierte Vollmilch, Honig, Karamelzuckersirup

Hätte man sich ja denken können, wenn man das Produkt einer Marmeladenfabrik vor sich hat, dass deren Einstellung zu Zuckern aller Couleur nicht so zurückhaltend ist.
Andere sehen das problematischer. Meine für derlei Evangelien leider empfänglichen Großeltern haben sich von irgendeinem selbsternannten Gesundheitsapostel verkünden lassen, dass Zucker im Grunde die Ursache aller modernen Krankheiten wäre. Auf Leute, die diesem Glauben ebenfalls anhängen, scheint die Firma Danone mit der aktuellen Werbung für ihre »Fruchtzwerge« zu zielen, die massiv mit dem Hinweis »ohne Kristallzucker« beworben werden. Nun dummerweise schmeckt der Fruchtquark zuckergewöhnten Kindern vermutlich ohne ebendiesen nicht. Was tun? Man könnte Traubenzucker nehmen, aber das böse Wort Zucker steckt immer noch darin. Nennen wir es Dextrose? Das klingt ja noch künstlicher und ungesünder…
Ohne KristallzuckerAber wozu gibt es Marketingexperten. Für Danone haben sie offenbar etwas erfunden, das sich »die Süsse aus Früchten« nennt, oder genauer (auch orthografisch) »Traubenfruchtsüße«. Dass es sich um eine rein sprachliche Erfindung handelt, dürfte klar sein. Was eine Firma dazu treibt, ausgerechnet unter dem Deckmantel gesunder Ernährung ihre Kunden derart für dumm zu verkaufen, hingegen weniger. Diese vermeintlichen Gesundheitsapostel sind wohl eher falsche Propheten, die dem Mammon huldigen.
Mein Großvater übrigens hat schließlich sicherheitshalber fast gar nichts mehr gegessen, denn er misstraute irgendwann auch dem Fruchtzucker usw., und was ist schon völlig zuckerlos? Lange ging das leider nicht mehr gut…

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment